Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Homepage
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Topos

Topos - Überlegungen zu einer Neu- / Umgestaltung des DCV-Internetauftritts im Bereich der "topos" 3 Jahre 2 Wochen ago #315

Anlässlich aktueller Überlegungen zu einer Um- / Neugestaltung des DCV – Internetsauftritts hier einige meiner diesbezüglichen Gedanken:


Meine Vorschläge vom März 2014 (ebenfalls hier im Forum nachzulesen):


„Es ist nicht erkennbar, ob die Struktur der Topos so bleiben soll, wie sie jetzt ist; vorsorglich möchte ich dazu einige Überlegungen einbringen. Es geht dabei vor allem um Aufbau und Gliederung der Topos.
Die Gliederung sollte primär dem gedanklichen Ablauf folgen, also zuerst die Lage, dann die Zufahrt, danach der Zustieg Und zusätzlich (!) eine (ggf. kurze) Beschreibung des Abstiegs in der Schlucht selbst.
Danach der Rückweg.
Darunter dann eine Kartenausschnitt und ggf. eine Topo-Zeichnung.
Dann sollten Karten, Bücher, Internet-Links zu anderen Beschreibungen aufgeführt werden.
Danach weitere Bemerkungen, insbes. zu besond Gefahrenlagen, Reglementierungen (ZB. Schutzgebiete) uä.
Am Ende würde ich dann Fotos, Videos und evtl. diesbezügliche Links aufführen. Statt der vielen doch eher verwirrenden tumbnails am Anfang könnte man 1 großer Foto als "Aufreißer" bzw. Blickfang setzen.
Nach meinem Dafürhalten wäre es von entscheidendem Vorteil, wenn die wesentlichen Daten (insbes. Zeitaufwand, größte Abseilhöhe usw.) optisch getrennt von der Textbeschreibung dargestellt würden. Ich verweise dazu auf die Beschreibungen bei "descente-canyon.com". So lässt sich nämlich das Wesentliche mit einem Blick erfassen. Auch bei "carto.net" wird das so dargestellt.
An dieser Stelle schlage ich auch vor, statt der bisherigen Schwierigkeitsbewertung (zB "C3") die inzwischen auch international übliche zu setzen (so auch beim AIC). SIe differenziert idR. nach Vertikalität, Aquatik und Gesamtrisiko (zB "v4a2V").
Darüberhinaus schlage ich eine transparente Katalogisiering vor, zB "I - Lombardia - 2/05". Die Vergabe der Buchstaben und Zahlen sollte insoweit das Land erfassen ("I"), die primäre Verwaltungsgliederung des Landes hier "Lombardia" die weitere Untergliederung, hier "2/.." für Sondrio und dann eine Zahl für den Canyon, hier beispielsweise ./05 für den Masino. Man kann natürlich alles mit Ziffern zum Ausdruck bringen, aber dann muss auf jedem einzelnen Topo eine diesbezügliche Erläuterung/Legende zu finden sein (insoweit empfiehlt sich ein Blick zum A.I.C. oder carto.net.)
Weiterhin sind Übersichten sinnvoll, zB über die jeweils in einer Provinz oder Land erfassten Canyons. Auch insoweit verweise ich auf "descente-canyon.com". Die "Übersicht" nur nach Staaten wie bei "carto.net" wird diesem Begriff schon nicht mehr gerecht.
Ausdrücklich möchte ich noch einmal anmerken, dass diese Vorschläge von der jetzigen Top-Gestaltung ausgehen und ich unterstelle, dass diese noch nicht endgültig ist.“

Zusätzliche Anmerkungen – Nov. 2016

Einige Vorschläge sind in den jetzigen Beschreibungen bereits berücksichtigt, zB die getrennte Vorwegerfassung der relevanten Daten oder die Verwendung der gängigen Einteilung in Schwierigkeitsgrade (um nur einige zu nennen).

Statt des Vorschlages in Schrägschrift folgende Empfehlung: Es sollte eine vielseitige Abfrage nach Kategorien möglich sein, zB nach geograf. Bereichen – Staat, Provinz (so zB. Bei canyon-carto.net und topocanyons), aber auch nach Verfasser (um nur einige zu nennen). Zudem sollte der letzte Zeitpunkt einer Aktualisierung und dessen Verfasser ersichtlich sein (um Rückfragen zu ermöglichen).
Bei den Abfragen sollte die ungefähre Schreibweise genügen, also zB. „Andaluzia“-“Andalucia“- „Andaluz“-“Andalusien“ sollte jeweils zu gesuchten Ergebnis führen. Auch das Setzen oder Absehen von Akzenten sollte nicht relevant sein.

Auch eine Bewertung durch die jeweiligen Canyon-Begeher halte ich trotz der hier auftretenden Unwägbarkeiten für sinnvoll. Es ermöglicht dem Leser zumindest eine etwaige Einschätzung der Attraktivität des Canyons. Denkbar wäre auch , dass sich die jeweiligen Begeher in eine Liste beim jeweiligen Canyon eintragen. Hier könnten auch Auffälligkeiten vermerkt werden (so zB. bei descente-canyon.com unter „debits“ und Aussagen zum jeweis aktuellen Wasserdurchsatz erfolgen. Die Benennung von Auffälligkeiten ist zwar auch jetzt vorgesehen, aber dürfte in dieser Form wohl eher selten erfolgen. Einem interessierten künftigen Begeher wäre so auch die Möglichkeiten zu aktuellen Rückfragen eröffnet. In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf die weitere Möglichkeit, die jeweiligen Qualitäten eines Canyons in der unterschiedlichen Größe der Eintragungen in der Übersichtskarte optisch deutlich zu machen (so zB. Bei canyon-carto.net).

Als hilfreich hat sich auch eine Eintragung der geograf. Bezugspunkte in unterschiedlichen Kartenwerken erwiesen. Dabei könnte man sich aus Kostengründen auf frei zugängliche Kartenwerke beschränken (vgl. zB. Canyon-carto.net oder topocanyon).

Auch eine Eingabe von GPS-Logdateien (zB. Wikiloc, VisuGpx,EveryTrail, GPSies) macht Sinn, da sie allein schon optisch der geograf. Transparenz dienen und zT sogar wortreiche Formulierungen ersetzen könnten. Die Eintragung der Canyonroute in GoogleEarth erfüllt eine ähnliche Funktion (beides in topocanyons).


Um einen Blick auf die Gestaltung anderer – unentgeltlich zugänglicher - Internetauftritte im Canyoningbereich zu ermöglichen, hier eine Auflistung der wichtigsten:

- www.topocanyons.info/ (wohl umfassenstes Werk, beschränkt sich weitgehend auf eine Auflistung von Links, bietet zunehmen aber auch eigene Beschreibungen; Zugang nach Registrierung)
- www.descente-canyon.com/canyoning/ (ebenfalls umfassend)
- ropewiki.com/ (umfassend, aber am Beginn des Aufbaus und damit derzeit nur mit rudimentären Inhalten)
- canyon.carto.net/ (Wiki - in Aufbau begriffen und wohl noch auf längere Zeit auf die Bereiche beschränkt, in denen die – unentgeltlich - Mitwirkenden canyoningmäßig zugange waren)

Um Missverständnissen entgegenzuwirken noch eine Anmerkung: Da ich mich von der aktiven Mitwirkung bei der Erstellung bzw. Ergäzung der DCV-Beschreibungen verabschiedet habe und auch nur noch relativ selten und sekundär die Beschreibungen für meine Touren nutze, habe ich keinerlei Eigeninteresse an einer Umsetzung meiner Vorschläge. Etwas deutlicher: Es geht mir am A.... vorbei.
  • StreicherWolfgang
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 5 Jahre 9 Monate her #106

Es ist nicht erkennbar, ob die Struktur der Topos so bleiben soll, wie sie jetzt ist; vorsorglich möchte ich dazu einige Überlegungen einbringen. Es geht dabei vor allem um Aufbau und Gliederung der Topos.
Die Gliederung sollte primär dem gedanklichen Ablauf folgen, also zuerst die Lage, dann die Zufahrt, danach der Zustieg Und zusätzlich (!) eine (ggf. kurze) Beschreibung des Abstiegs in der Schlucht selbst.
Danach der Rückweg.
Darunter dann eine Kartenausschnitt und ggf. eine Topo-Zeichnung.
Dann sollten Karten, Bücher, Internet-Links zu anderen Beschreibungen aufgeführt werden.
Danach weitere Bemerkungen, insbes. zu besond Gefahrenlagen, Reglementierungen (ZB. Schutzgebiete) uä.
Am Ende würde ich dann Fotos, Videos und evtl. diesbezügliche Links aufführen. Statt der vielen doch eher verwirrenden tumbnails am Anfang könnte man 1 großer Foto als "Aufreißer" bzw. Blickfang setzen.
Nach meinem Dafürhalten wäre es von entscheidendem Vorteil, wenn die wesentlichen Daten (insbes. Zeitaufwand, größte Abseilhöhe usw.) optisch getrennt von der Textbeschreibung dargestellt würden. Ich verweise dazu auf die Beschreibungen bei "descente-canyon.com". So lässt sich nämlich das Wesentliche mit einem Blick erfassen. Auch bei "carto.net" wird das so dargestellt.
An dieser Stelle schlage ich auch vor, statt der bisherigen Schwierigkeitsbewertung (zB "C3") die inzwischen auch international übliche zu setzen (so auch beim AIC). SIe differenziert idR. nach Vertikalität, Aquatik und Gesamtrisiko (zB "v4a2V").
Darüberhinaus schlage ich eine transparente Katalogisiering vor, zB "I - Lombardia - 2/05". Die Vergabe der Buchstaben und Zahlen sollte insoweit das Land erfassen ("I"), die primäre Verwaltungsgliederung des Landes hier "Lombardia" die weitere Untergliederung, hier "2/.." für Sondrio und dann eine Zahl für den Canyon, hier beispielsweise ./05 für den Masino. Man kann natürlich alles mit Ziffern zum Ausdruck bringen, aber dann muss auf jedem einzelnen Topo eine diesbezügliche Erläuterung/Legende zu finden sein (insoweit empfiehlt sich ein Blick zum A.I.C. oder carto.net.)
Weiterhin sind Übersichten sinnvoll, zB über die jeweils in einer Provinz oder Land erfassten Canyons. Auch insoweit verweise ich auf "descente-canyon.com". Die "Übersicht" nur nach Staaten wie bei "carto.net" wird diesem Begriff schon nicht mehr gerecht.
Ausdrücklich möchte ich noch einmal anmerken, dass diese Vorschläge von der jetzigen Top-Gestaltung ausgehen und ich unterstelle, dass diese noch nicht endgültig ist.
  • StreicherWolfgang
  • Offline
Letzte Änderung: 5 Jahre 9 Monate her von StreicherWolfgang.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos - falsche URLs 5 Jahre 9 Monate her #103

teilweise finden sich bei den Beschreibungen auch URLs von jeweils anderen Schluchten
  • StreicherWolfgang
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 5 Jahre 9 Monate her #102

Topo Datenbank ist momentan über die Meldungen ohne Passwort offen
unter Teneriffa beim Herques ist was von der Heckenbach reingerutscht
  • RostAndreas
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 5 Jahre 10 Monate her #35

Einige Vorschläge zum Aufbau der Topos aus meiner Sicht:
Ich gehe 'mal davon aus, dass die Topos wieder eine transparente Gliederung erfahren, wie das bisher der Fall war. Andernfalls – und da gebe ich Andreas Rost recht – wäre die Neuauflage der DCV-Webseite ein teurer Schuss in den Ofen.
Ich gehe auch davon aus, dass sich die Verantwortlichen bei der Neugestaltung an den gängigen Internetportalen zum Canyoning (descente-canyon.com, canyon.carto.net, aic-canyon.it, barranquismo.net, topocanyons von Miguel Ortega, um nur einige der bekannteren aufzuzählen) orientiert haben. Man muss ja schließlich nicht jedes Mal das Rad neu erfinden.
Von den dort eröffneten Möglichkeiten würde ich gerne folgende auch im DCV-Portal wiederfinden:
Zunächst eine Gliederung, die grundsätzlich die jeweilige Verwaltungsgliederung des Landes widerspiegelt, in dem der Canyon gelegen ist. Bei uns also Regierungsbezirke und Landkreise.
Zusätzlich sollte beim einzelnen Topo– sofern möglich – das Gebirge (z.B. „Karwendel“) und der der nächste größere Vorfluter, in den die Schlucht entwässert, angegeben werden (z.B. Loisach, Inn) und natürlich die politische Gemeinde.
Auf dieser Grundlage hätte man einmal die Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Canyons beispielsweise im Landkreis Garmisch-Partenkirchen liegen, man könnte aber auch „google-like“ gezielt durch die Eingabe des Gebirges sowie des Vorfluters und/oder der polit. Gemeinde nach Canyons in einem bestimmten Gebiet suchen (beispielsweise über Loisach, Estergebirge würde man ua. auf die Fahrmannslaine stoßen)
Ideal wäre bei der „google“-Suche auch, wenn kleinere Schreibfehler automatisch korrigiert würden (beispielsweise „Fahrmansleine“ statt Fahrmannslaine oder das Fehlen eines Akzents bei frz. oder span. Canyons – der Circumflex über einem Konsonanten ist beispielsweise auf unseren deutschen Tastaturen nicht vorweg eingestellt).
In einer Übersichtskarte (google) könnte man die Canyons in unterschiedlichen Farben markieren, um die Qualitätsbeurteilung bisheriger Begeher zu verdeutlichen. Viele Fragen gehen schließlich in der Richtung: „welche Canyons lohnen die Begehung?“. Zu dieser Praxis und zur Beurteilung selbst verweise ich auf descente-canyon.com.
Dann wäre der blog mit Begehungsberichten bzw Gefahrenmitteilungen mit dem konkreten Topo zu verbinden, da so am ehesten der konkrete Nutzen erzielt wird.
Auch eine kartenmäßige Darstellung der „Canyons in der Umgebung“ wie bei descente-canyon.com halte ich für nützlich, ebenso eine Eintragung, wer einen bestimmten Canyon zu welcher Zeit begangen hat (descente-canyon.com). So kann ich auch 'mal auf die Schnelle Kontakt mit dem letzten Begeher einer Schlucht aufnehmen und ihn auf seine ggf. relativ frischen Erfahrungen abklopfen.
Das wären nur 'mal die Überlegungen, die mir zu diesem Thema spontan einfallen. Vielleicht können sie ja weitere Vorschläge oder/und eine Diskussion auslösen, die dann auf ein Gesamtkonzept der Topos hinführen, das zumindest keine Verschlechterung – verglichen mit dem bisherigen Konzept – bedeutet. Sofern ich mit diesen Vorschlägen "offene Türen einrennen" sollte - umso besser!
  • StreicherWolfgang
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 6 Jahre 1 Stunde her #20

--
  • PfisterHelmut
  • Offline
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von PfisterHelmut. Begründung: sorry, den richtigen Punkt hatte ich übersehen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 6 Jahre 1 Woche her #19

-
  • BartelSabina
  • Offline
Letzte Änderung: 6 Jahre 1 Woche her von BartelSabina. Begründung: Ende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 6 Jahre 4 Wochen her #13

UND WO SIND DIE GANZEN FOTOS ZU DEN TOPOS ????

WENN DA SICH NICHTS ÄNDERN SOLLTE HÄTTE MAN SICH DAS GELD SPAREN KÖNNEN
  • RostAndreas
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 6 Jahre 1 Monat her #9

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen
hier in den Topos nach Canyons in einem bestimmten Land oder Region zu suchen ist sehr zeitaufwendig und nervtötend
und wird meines Erachtens die meiste Kritik der Mitglieder aufwerfen.
Kann hier keinerlei Sortierung erkennen
Wir haben inzwischen so viele Mitglieder die nur wegen der Topos dabei sind


Hier sollte unbedingt eine Einteilung in Länder ähnlich der alten Seite vorgenommen werden
oder eine funktionierenden Suchfunktion implantiert werden

Dies sollte meiner Meinung nach Vorrang, haben vor anderen Schönheitskorrekturen in der Homepage
Da gerade auf diese Topo Seite von vielen Mitgliedern Wert gelegt wird,
die nicht gerade in München wohnen und nur Infos über Canyons wollen
  • NollenbergerAlfred
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Topos 6 Jahre 1 Monat her #7

Moin,

..jo, .ziemliches Durcheinander in den Topos!
Suchfunktion fürs Chaos fehlt auch.
Und allg. ist der Seitenaufbau ziemlich langsam.
Ja ich weis, ist alles noch im Aufbau ;-))
Glaub nur nicht, dass sich da noch was wesentliches ändert...

Cu
Wolfgang
  • StichWolfgang
  • Offline
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 1.930 Sekunden
Powered by Kunena Forum